AllBlues Konzert AG
JAZZ   WORLD   FUNK   SOUL
TICKETS-ONLY
Newsletter
Musicplayer
Klick to play
KONTAKT
T: 052 214 0 214
E: contact@allblues.ch
SUCHE 

Stacey Kent & L’Orchestre de Chambre de Genève

Stacey Kent, vocals - Jim Tomlinson, saxophone - Graham Harvey, piano -Jeremy Brown, bass - Joshua Morrison, drums & L’Orchestre de Chambre de Genève

Stacey Kent & L’Orchestre de Chambre de Genève
Fotos |  Videos |  Artist Page |  Facebook |  CD hören |  Presse
Sie verzaubert ihre immer zahlreicher werdenden Fans nicht nur mit ihrer hinreissenden, cool-dezenten Erscheinung, die immer wieder Erinnerungen an Audrey Hepburn weckt. Auch ihre fein nuancierte Stimme und ihre sublimen Song-Interpretationen machen die fliessend französisch sprechend... mehr

Sie verzaubert ihre immer zahlreicher werdenden Fans nicht nur mit ihrer hinreissenden, cool-dezenten Erscheinung, die immer wieder Erinnerungen an Audrey Hepburn weckt. Auch ihre fein nuancierte Stimme und ihre sublimen Song-Interpretationen machen die fliessend französisch sprechende Amerikanerin Stacey Kent zu einer Ausnahmeerscheinung unter den grossen Jazz-Sängerinnen unserer Zeit. War sie früher noch vernarrt in den Gesang von Frank Sinatra und Nat «King» Cole, erweiterte sie ihr Repertoire nach und nach: Zu Songs aus dem «Great American Songbook» kamen Chansons und Bossa Novas hinzu, die ganz einfach perfekt zu Stacey Kent passen. Dass sie diese nun mit grossem Orchester aufführen (und für ihr nächstes Album auch aufnehmen) will, scheint ein logischer Schritt: Musikalische Opulenz und die zierliche Frau und Stimme werden sich wunderbar ergänzen. Die Schweizer Konzertpremieren mit dem Orchestre de Chambre de Genève gibt es in Zürich und Genf.

weniger
Aktuelle CD:
Stacey Kent & L’Orchestre de Chambre de Genève
Fotos |  Videos |  Artist Page |  Facebook |  CD hören |  Presse
Sie verzaubert ihre immer zahlreicher werdenden Fans nicht nur mit ihrer hinreissenden, cool-dezenten Erscheinung, die immer wieder Erinnerungen an Audrey Hepburn weckt. Auch ihre fein nuancierte Stimme und ihre sublimen Song-Interpretationen machen die fliessend französisch sprechend... mehr

Sie verzaubert ihre immer zahlreicher werdenden Fans nicht nur mit ihrer hinreissenden, cool-dezenten Erscheinung, die immer wieder Erinnerungen an Audrey Hepburn weckt. Auch ihre fein nuancierte Stimme und ihre sublimen Song-Interpretationen machen die fliessend französisch sprechende Amerikanerin Stacey Kent zu einer Ausnahmeerscheinung unter den grossen Jazz-Sängerinnen unserer Zeit. War sie früher noch vernarrt in den Gesang von Frank Sinatra und Nat «King» Cole, erweiterte sie ihr Repertoire nach und nach: Zu Songs aus dem «Great American Songbook» kamen Chansons und Bossa Novas hinzu, die ganz einfach perfekt zu Stacey Kent passen. Dass sie diese nun mit grossem Orchester aufführen (und für ihr nächstes Album auch aufnehmen) will, scheint ein logischer Schritt: Musikalische Opulenz und die zierliche Frau und Stimme werden sich wunderbar ergänzen. Die Schweizer Konzertpremieren mit dem Orchestre de Chambre de Genève gibt es in Zürich und Genf.

weniger
Aktuelle CD: