AllBlues Konzert AG
JAZZ   WORLD   FUNK   SOUL
TICKETS-ONLY
Newsletter
Anmelden
Musicplayer
Klick to play
KONTAKT
T: 052 214 0 214
E: contact@allblues.ch
SUCHE 

Ladysmith Black Mambazo

Thulani Shabalala, Sibongiseni Shabalala, Thamsanqa Shabalala, Msizi Shabalala, Albert Mazibuko, Abednego Mazibuko, Mfanafuthi Dlamini, Pius Shezi, Sabelo Mthembu (all vocals)

Ladysmith Black Mambazo
Fotos |  Videos |  Artist Page |  Facebook |  CD hören |  Presse
Amazing Southafrican A-capella
Weltberühmt wurden die fünffachen Grammy-Gewinner Ladysmith Black Mambazo im Jahr 1986 fast über Nacht, als Paul Simon sein legendäres Album «Graceland» veröffentlichte, bei dem der Chor mit seinen einzigartigen Gesängen mitwirkte. In ihrer Heimat Südaf... mehr

Amazing Southafrican A-capella
Weltberühmt wurden die fünffachen Grammy-Gewinner Ladysmith Black Mambazo im Jahr 1986 fast über Nacht, als Paul Simon sein legendäres Album «Graceland» veröffentlichte, bei dem der Chor mit seinen einzigartigen Gesängen mitwirkte. In ihrer Heimat Südafrika waren Ladysmith Black Mambazo damals aber schon längst höchst populär. Joseph Shabalala gründete die Gruppe 1973. Ihm schwebte eine Verbindung des traditionellen A-cappella-Gesangs der Zulus mit den Klangfarben christlicher Kirchenchöre vor. Und diese Kombination, die Ladysmith Black Mambazo später immer mehr auch mit Gospel, Soul und «dance moves» ergänzt haben, fasziniert bis heute. Ladysmith Black Mambazo sind unvergleichlich, spirituell und mitreissend. Ein atemberaubender Start in die Neumünster-Konzertsaison 2018/19.

weniger
Ladysmith Black Mambazo
Fotos |  Videos |  Artist Page |  Facebook |  CD hören |  Presse
Amazing Southafrican A-capella
Weltberühmt wurden die fünffachen Grammy-Gewinner Ladysmith Black Mambazo im Jahr 1986 fast über Nacht, als Paul Simon sein legendäres Album «Graceland» veröffentlichte, bei dem der Chor mit seinen einzigartigen Gesängen mitwirkte. In ihrer Heimat Südaf... mehr

Amazing Southafrican A-capella
Weltberühmt wurden die fünffachen Grammy-Gewinner Ladysmith Black Mambazo im Jahr 1986 fast über Nacht, als Paul Simon sein legendäres Album «Graceland» veröffentlichte, bei dem der Chor mit seinen einzigartigen Gesängen mitwirkte. In ihrer Heimat Südafrika waren Ladysmith Black Mambazo damals aber schon längst höchst populär. Joseph Shabalala gründete die Gruppe 1973. Ihm schwebte eine Verbindung des traditionellen A-cappella-Gesangs der Zulus mit den Klangfarben christlicher Kirchenchöre vor. Und diese Kombination, die Ladysmith Black Mambazo später immer mehr auch mit Gospel, Soul und «dance moves» ergänzt haben, fasziniert bis heute. Ladysmith Black Mambazo sind unvergleichlich, spirituell und mitreissend. Ein atemberaubender Start in die Neumünster-Konzertsaison 2018/19.

weniger